TCM

Das Prinzip.
Die TCM (traditionelle chinesische Medizin) geht davon aus, dass jedes Organ des Menschen seine eigene Lebensenergie (Qi) besitzt, welches in in Energiebahnen (Meridiane) durch den gesamten Körper fliesst. Eine Erkrankung zeigt auf,  dass ein Organsystem entweder zu viel oder zu wenig Energie erhält. Es kommt zu einer Energieblockade, welche zum Beispiel durch Akupunktur aufgehoben wird.

In Bezug auf Psoriasis.
Den Ursprung für Hauterkrankungen sieht die TCM ebenfalls in den Organen. Daher wird nicht vorrangig die Psoriasis selbst, sondern die für die Haut zuständigen Organe Lunge oder Dickdarm behandelt. In der TCM gibt es keine einheitliche Ursache für Hauterkrankungen.

Zum näheren Verständnis, stellen Sie sich Ihre Krankheit wie einen Baum vor. In den Wurzeln liegen die Ursachen, Sie aber sehen nur  die Zweigen (Symptome). Deshalb werden bei der TCM Diagnose Körper, Geist und Seele betrachtet. Mit diesem ganzheitlichen Bild wird bestimmt, welchem Organ eine Krankheit zugeordnet wird.

Die traditionelle chinesische Medizin kann positiv auf funktionelle Störungen oder chronische Krankheiten einzuwirken und Beschwerden lindern. Dennoch sollte sie ergänzend zu einer schulmedizinischen Therapie genutzt werden, nie als alleinige Akutbehandlung.

 

 
 

Verein und Selbsthilfegruppe der PsoriasikerInner in Österreich | Tel.: 0664/73 111 991 | Bürozeiten: nach telefonischer Vereinbarung | office@psoriasis-hilfe.at