Psoriasis-Arthritis

Bei 25% der Betroffenen kommt es in Folge zu einer zusätzlichen Entzündung der Gelenke. Das wichtigste ist hier die Früherkennung! Jeder Patient der unter Psoriasis leidet und die ersten Anzeichen von Gelenkschmerzen verspürt, sollte sofort einen Arzt aufsuchen. Blutuntersuchungen und Röntgenaufnahmen geben darüber Aufschluss ob es sich bei den Beschwerden um Arthritis oder Gicht oder Psoriasis Arthritis handelt. Die Beschwerden reichen von Schwellungen an Zehen und/oder Fingergelenken. Manchmal auch vom Schlüsselbein bis Sprunggelenk (distaler Typ). Ist der Bereich Wirbelsäule und Kreuzbein-Darmgelenk beeinträchtig spricht man vom 'zentralen Typ'. Beim 'multierender Typ' handelt es sich um die schwerste Form dieser Psoriasis-Erkrankung. Betroffen sind vor allem Hand- und Fußgelenke wie auch die Wirbelsäule. Bleibende Schäden an den jeweiligen Gelenken lassen sich mit einer frühzeitigen Therapiebeginn abwenden. 

Grundsätzlich gilt: Umso früher diese Form der Schuppenflechte erkannt wird umso besser sind die Behandlungschancen.

 

 

 
 

Verein und Selbsthilfegruppe der PsoriasikerInner in Österreich | Tel.: 0664/73 111 991 | Bürozeiten: nach telefonischer Vereinbarung | office@psoriasis-hilfe.at