Vitamin D2

Verbesserung des Hautbildes?

Vitamin D ist ein wichtiges Vitamin für den menschlichen Körper. Immer wieder wird es im Zusammenhang mit Autoimmunerkrankungen wie der Psoriasis untersucht. Eine Studie aus Thailand beschäftigte sich mit Vitamin-D-Mangel und dem Effekt von Nahrungsergänzungsmitteln bei Psoriasis.

 

Vitamin D liegt in unterschiedlichen Formen vor

Vitamin D wird hauptsächlich von der Haut aus Sonnenlicht hergestellt. Aber auch in einigen Lebensmitteln findet sich Vitamin D: Vitamin D3 vor allem in tierischen, Vitamin D2 in pflanzlichen Lebensmitteln. Vitamin D3 kann vom Körper vermutlich besser verwertet werden und ist auch die Form, die der Körper aus Sonnenlicht herstellt.

 

Patienten erhielten 6 Monate lang Vitamin D2

Die Studie umschloss 45 Patienten mit Psoriasis. 23 der Patienten erhielten 60 000 Internationale Einheiten (IU) Vitamin D2 alle 2 Wochen für 6 Monate. Die übrigen 22 Patienten erhielten ein Placebo. Nach 3 und 6 Monaten wurden verschiedene Blutwerte und Nebenwirkungen bestimmt. Außerdem wurde der PASI, der das Hautbild der Patienten bewertet, bestimmt.

 

Vitamin D beeinflusste den PASI

Zu Beginn betrug der durchschnittliche PASI 4,45, was einer eher leichten Erkrankung entspricht. Etwa ein Viertel der Patienten litt unter einem Vitamin-D-Mangel. Bei einer Konzentration von weniger als 20 ng/ml im Blut spricht man in Deutschland von einem Mangel. Nach 3 Monaten war die Vitamin-D-Konzentration in der Gruppe, die Vitamin-D-Nahrungsergänzungsmittel einnahm, höher. Auch verbesserte sich der PASI in der Gruppe mit Vitamin D deutlich im Gegensatz zur Kontrollgruppe. Dabei zeigte sich ein Zusammenhang zwischen einer höheren Konzentration an Vitamin D und einem niedrigeren PASI nach 6 Monaten. Es traten keine größeren Nebenwirkungen auf.

 

Vitamin-D-Einnahme nur unter ärztlicher Kontrollle

Die Studie zeigte, dass Vitamin D2 das Hautbild bei Psoriasis (den PASI) verbessern konnte. Die empfohlene Menge Vitamin D beträgt in Deutschland jedoch nur 800 IU am Tag. Die in der Studie eingesetzte Menge liegt deutlich darüber. Eine Überdosierung mit Vitamin D kann zu Nebenwirkungen führen. Eine dauerhafte Einnahme von Vitamin D sollte daher nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

 

Referenzen:
 

Disphanurat W, Viarasilpa W, Chakkavittumrong P, Pongcharoen P. The Clinical Effect of Oral Vitamin D2 Supplementation on Psoriasis: A Double-Blind, Randomized, Placebo-Controlled Study. Dermatol Res Pract. 2019;2019:1-9. doi:10.1155/2019/5237642

 

 

 

 
 
 

Verein und Selbsthilfegruppe der PsoriasikerInner in Österreich | Tel.: 0664/73 111 991 | Bürozeiten: nach telefonischer Vereinbarung | office@psoriasis-hilfe.at